November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Youtube
 

Unsere 1M hat in diesem Semester im Mathematik-Unterricht und im Rahmen von freiwilligen unverbindlichen Informatik-Übungen am Nachmittag das Thema "Fingerabdrücke" behandelt. 

Am Ende des Schuljahres (12.06.2018) sind wir mit unserem Fingerabdruck-Projekt am Kinderkongress der JKU angetreten. Alle 21 Kinder waren tatkräftig an verschiedenen Stationen unseres Standes im Einsatz. An der ersten Station haben wir den Besucherinnen und Besuchern sowie den Mitgliedern der Jury gezeigt, welche Typen von Fingerabdrücken es überhaupt gibt, und jeder konnte seinen eigenen Fingerabdruck untersuchen lassen. Dann haben wir vorgeführt, wie man Fingerabdrücke über die Koordinaten ihrer charakteristischen Merkmale (den sog. "Minuzien") ermitteln und im Computer abspeichern kann. An der letzten Station haben wir an unseren Laptops mit Hilfe von Excel gezeigt, wie man Fingerabdrücke miteinander vergleichen kann.  

 

Wir haben dafür auf unserem Stand auf dem Kongress ein kleines Krimi-Theaterstück vorgeführt, bei dem unsere beiden Chefinspektoren Anais Ionescu und Lorenz Ebner die Besucher von Station zu Station führten und mit Hilfe der Fingerabruck-Untersuchungen den Dieb der Schularbeitshefte ausfindig machten. 

 

Die Jury des Kinderkongresses hat bei der Prämierung den Fokus auf den Informatikgehalt der Projekte gelegt. Wir wurden mit dem 2. Platz belohnt und haben zwei tolle Preise gewonnen: einen JKU-Workshop zum Thema "COOL Informatics" bei uns an der Schule, bei dem es um micro:bit-Programmierung gehen wird, und zwei eigene micro:bits! Wer sich vorab schon mal schlau machen möchte, was man damit machen kann, sollte mal auf www.microbit.org vorbeischauen!

 

>> Bilder

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen